Zitat des Moments – Archiv

Zurück zum Blog

„Die grossen Übel dieser Welt sind nicht die Folge böser Absichten, sondern die Folge eines unbegrenzten Willens zum Guten.“ – Gerhard Szczesny

„Die religiösen Menschenbilder sind heute schon falsifiziert.“
– Thomas Metzinger

„Es kommen einem da derart skurrile Getalten entgegen, dass man den Eindruck hat, die geschlossene Abteilung habe heute Wandertag.“ – Heinz-Werner Kubitza über Esoterik

„Wer nicht versteht, was am Gegenvorschlag besser sein soll, versteht wahrscheinlich auch nicht, was an der Initiative wirklich schlecht ist.“ -ich

„Die zwei Grundlagen des öffentlichen Wohls sind die Sicherheit und die Aufklärung. Die Aufklärung ist dem Wohlstand vorzuziehen.
Die natürliche Freiheit des Menschen ist unveräusserlich. Sie hat keine andern Grenzen als die Freiheit jedes andern, und die Verfügungen, welche das allgemeine Wohl unumgänglich erheischt; jedoch unter der Bedingung, dass diese unumgängliche Nothwendigkeit rechtskräftig erwiesen sei.“ – Erste Verfassung der Helvetischen Republik, 1798

„Die Demokratie benötigt die Hegemonie eines liberalen Prinzips, ansonsten sie leicht zur Tyrannei der Mehrheit, zur Ochlokratie entartet. Liberalismus und gute Demokratie bedingen sich gegenseitig.“ – ich

„Kein Mensch soll gezwungen werden, etwas zu tun, was er unterlassen will, oder etwas zu unterlassen, was er tun will – sofern er dadurch niemand anderem Schaden zufügt. Egal ob von Staat oder Familie. So sehr die Menschen ihr Leben in Freiheit gestalten können sollen, so sehr muss die Freiheit für die selbst gewählten Torheiten der Menschen blind sein.“ – ich

„Another area of inquiry that is prone to Tooth Fairy and Fairy Tale science is so-called creation science. Anything that happens is explained by claiming that a magical being with mighty powers did it.“ – http://www.skepdic.com

„Magic books: When ‚truly interpreted‘ they always command the killing of people you don’t like.“ – Youtube-User Thunderf00t

„The only purpose for which power can be rightfully exercised over any member of a civilized community, against his will, is to prevent harm to others. His own good, either physical or moral, is not sufficient warrant.“ – John Stuart Mill

„The principle itself of dogmatic religion, dogmatic morality, dogmatic philosophy, is what requires to be rooted out; not any particular manifestation of that principle.“ – John Stuart Mill

„If mankind minus one were of one opinion, then mankind is no more justified in silencing the one than the one – if he had the power – would be justified in silencing mankind.“ – John Stuart Mill

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s